Wisseswertes über das Pustertal

Das Pustertal wird auch grüne Oase genannt.Es breiten sich vor den Augen der Wanderer viele Wälder,Wiesen,Pension,Resedenz,Hotel und aber auch Urlaub auf den Bauernhof aus.Das Tal bietet auch naturbelassene Landschaft:Naturdenkmäler,schöne Bauernhöfe,unzählige Freizeitmöglichen wie Paragleiten, Schifahren, Klettern, Bergsteigen, Schifahren, Schneeschuhwandern, Reiten, Rafting, Eisklettern und nicht zuletzt die Südtiroler Küche.

Das schöne Pustertal beginnt bei der Mühlbacher Klause; die wurde mit großem Aufwand restauriert und stabilisiert. Das Besondere am unteren Pustertal,es verläuft sich auf zwei Stockwerken.Die flach verlaufende Talsohle und auf der Nordseite ,die Pustertaler Sonnenterrasse.Auf dieser sonnigen,ruhigen Nordseite liegen Terenten,Issing,Platten und Pfalzen.Terenten hat sehenswerte Erdpyramiden.In der Nähe von Pfalzen befindet sich der ruhige,sonnige Weiler Issing-ein beliebter Badesee.
In der Talsohle kurz vor der Zufahrt ins Gadertal thront die mächtige Sonnenburg,direkt auf einen Felsen.Ursprünglich war hier ein Benediktininnen-Kloster,heute ist es in den alten Mauern ein stilvolles Schlosshotel.
Bei St.Lorenzen führt die Strasse ins Gadertal:Durch die enge Felsenschlucht der Gader geht es in die Enneberger und Grödner Dolomiten.Der bewohnte Dolomitenraum nennt sich auch Ladiner.
Der Hauptort des Pustertales nennt sich Bruneck.Die gepflegten Fassaden und prächtigen Bürgerhäuser am Graben besticht das Auge.In der Nähe von Bruneck liegt Dietenheim mit dem Volkskundemuseum.Da kann man einen Einblick in das bäuerliche Leben von früher machen.

Was besonderes im Pustertal war und ist der Stegener Markt,der Im Brunecker Ortsteil Stegen abgehalten wird.Der Markt hat eine lange Tradition,er dauert drei Tage und ist bei uns im Land fast so berühmt wie das Münchner Oktoberfest.
Auch heute noch hat der Stegener Markt noch viel ursprüngliches an sich und bietet für grosse und kleine Leute was.
Wer lieber durch Wiesen und Wäldern wandern sollte bei Bruneck ins Tauferer Ahrntal einbiegen und die gewaltigen,schönen Reinbach-Wasserfälle bewundern.
Die rund einen Kilometer lange und ca.100 Meter tiefe Schlucht des Reinbaches mit den drei Wasserfällen befindet sich unter der Toblbrücke.Von Bad Winkel ist ein traumhaft,schöner Wanderweg angelegt und man kann das Naturschauspiel aus nächster Nähe betrachten.

Teilen: